Nordfassaden- und Ladensanierung, Unterer Quai 90, Biel BE

Das von der kantonalen Denkmalpflege als erhaltenswert eingestufte Wohn- und Geschäftshaus ist Teil eines Ensembles am Unteren Quai. Es handelt sich um einen repräsentativen Massivbau des Historismus unter schönem Mansardendach mit Dachterrasse. In Begleitung der Kantonalen Denkmalpflege und dank einer präzisen Farbstratigraphie, sowie einer auf den Fund abgestimmten Restaurationsstrategie, erscheint die Fassade nun in einer interpretierten Form ihrer ursprünglichen Gestaltung und Farbgebung. Die Schaufensterfront vom Laden im Erdgeschoss wird rückgebaut und gemäss Originalzustand wieder hergestellt.

Das von der kantonalen Denkmalpflege als erhaltenswert eingestufte Wohn­ und Geschäftshaus ist Teil des Ensembles, bestehend aus dem unteren Teil des Hochwasserkanals der Schüss, sowie den nord-­ und südseitigen Quaianlagen. Es handelt sich um einen repräsentativen Massivbau des Historismus unter schönem Mansardendach mit Dachterrasse. In Begleitung der Kantonalen Denkmalpflege und dank einer präzisen Farbstratigraphie, sowie einer auf den Fund abgestimmten Restaurationsstrategie, erscheint die Fassade nun in einer interpretierten Form ihrer ursprünglichen Gestaltung und Farbgebung: der Schriftzug im Erdgeschoss oberhalb des Ladens, sowie die horizontalen Friese mit floralen Mustern im 2. und 3. Obergeschoss können aufgrund ihrer inhaltlichen Repetition rekonstruiert werden. Fehlende Bilder und Muster werden in ihrer Farbgebung flächig komplementär ergänzt.

Im Rahmen der Fassadensanierung wird auch die Schaufensterfront zusammen mit dem Laden im Erdgeschoss saniert. Die Fensterbrüstungen aus den 1970er­ Jahren werden rückgebaut, wobei neue feine Metallrahmen, wie auch die wiedergewonnenen ursprünglichen Fensterhöhen die Gestaltung des Sockelgeschosses prägen. Existierende räumliche und materielle Qualitäten dienen als Leitfaden für den Entwurf sowie neue Designelemente.

Auftraggeber
Fertigstellung

Mai 2015